Randa-Stiftungsfond / Die Preise des Rand-Stiftungsfonds

Der Rand-Stiftungsfond bei dem Verein tschechischer Rechtsanwälte Všehrd schreibt im Rahmen des Programms der Unterstützung der Rechtswissenschaftsentwicklung und der begabten Studenten juristischen Fakultäten in der Tschechischen Republik, unter der gefälligen Unterstützung der Rechtsanwaltskanzlei PRK Partners, s. r. o., den Preis des Rand-Stiftungsfonds für die auβergewöhnlichste Diplomarbeit im Gebiet Handelsrecht und in angewandten Gebieten aus.

Der Preis des Rand-Stiftungsfonds kann dem Autor einer solchen Diplomarbeit erteilt werden, die an der juristischen Fakultät in der Tschechischen Republik im Gebiet Zivilrecht, Handelsrecht, Finanzrecht, Arbeitsrecht, Europarecht oder internationales Privatrecht oder in einem zusammenhängenden Gebiet, inklusive nationale Wirtschaft, die einen auβergewöhnlichen Beitrag zur Gebietsentwicklung, vor allem aus der Sicht der praktischen Verwendbarkeit der Kenntnisse, die in der Diplomarbeit zusammengebracht sind, verteidigt wurde.

Der Preis ist durch die Gesammtsumme bis zur Höhe von 50 000 Kronen dotiert.

Nähere Informationen finden Sie in den Aktualitäten oder auf der Webseite: info@vsehrd.cz

Voraussetzungen für die Bewertung

  • Die Diplomarbeit muss an der juristischen Fakultät in der tschechischen Republik im bestimmten Gebiet in gegebener Zeitspanne verteidigt werden.
  • Die Diplomarbeit muss im festgesetzten Termin an den Sitz des Rand-Stiftungsfonds gesendet werden (juristische Fakultät der Karls-Universität, nám. Curieových 7, 116 40, Praha 1) oder in der Kanzlei der tschechischen Rechtsanwälte Všehrd (das Gebäude der juristischen Fakultät der Karls-Universität, Tür Nr. 29, nám. Curieových 7, 116 40, Praha 1) vorgelegt werden.
  • Die Diplomarbeit muss in einer schriftlichen Ausfertigung, mit den Stellungnahmen des Diplomarbeitsleiters und Oponents und mit dem Einführungsbrief, in dem die Kontaktdaten des Diplomarbeitautors angegeben werden (v.a. die Kontaktadresse, Email-Adresse und Telefonnummer, etc.), zugestellt werden.
  • Die Zustellung der verteidigten Diplomarbeit mit den Stellungsnahmen und dem Einführungsbrief hält man für eine Anmeldungseinreichung. Mit der Einreichung der Anmeldung gibt die Autorin/der Autor die Zustimmung zur Veröffentlichung und Publikation ihrer/seiner Diplomarbeit, inklusive der Veröffentlichung im Internet, im Fall, dass ihre/seine Arbeit mit einem Preis ausgezeichnet wird.
  • Die Preiserteilung, die Bestimmung seiner Höhe, ggf. Verteilung zw. mehreren Autoren, ist völlig der Entscheidung des Verwaltungsrates des Rand-Stiftungsfonds überlassen. Auf den Preis besteht kein Rechtsanspruch. Es kann sogar vorkommen, dass man im entsprechenden akademischen Jahr den Preis überhaupt nicht austeilt.
  • Wir möchten darauf hinweisen, dass der Auswahlprozess der Diplomarbeit und die Verteilung des Preises kein öffentlicher Wetbewerb ist.